Allgemein

DIY: Pink Bubblegum Macarons

Pink, pink, pink, sind alle meine Kleider. Nein, nicht wirklich. Aber Bubblegum Pink ist neben den pastelligen Pantone Farben 2016 genauso tragbar. Hierzu hatte ich bereits einen Artikel geschrieben, in dem ich euch ein paar schöne Interior Highlights für die eigenen 4 Wände rausgesucht habe.

Wenn pink, dann aber richtig. Und überall. 🙂 Ich steh ja total auf diese klassischen rosa Kaugummis mit dem künstlichen Geschmack. Wer erinnert sich noch an Bazzoka Joe Kaugummi mit den Comics auf der Papierinnenseite? Ihr könnt wunderbar einfach diesen Geschmack auch in leckere, kleine Macarons stecken! Wie das funktioniert, erkläre ich dir hier:

Was du benötigst (für ca. 40 Macarons):

Für die Macarons:

  • 200 g gemahlene Mandeln + 200 g Puderzucker
  • 5 ml Wasser + 200 g Puderzucker
  • 2 x 75 g Eiweiß (ca. 5 Eier) (Achtung: Unbedingt auf das Gewicht achten und bei Zimmertemperatur verarbeiten!)

Für die Creme:

  • 250 g weiße Schokolade
  • 200 g Schlagsahne
  • 100 g fein gehacktes Kaugummi (Original Bubblegum Geschmack, z.B. Hubba Bubba)
  • Rosa Lebensmittelfarbe oder rote, dann aber etwas verdünnt.

Arbeitsmaterial:

  • Mixer (bzw. Pürierstab) und Handrührgerät
  • 2 (oder mehr) Kochplatten und Ofen
  • 1 Zuckerthermometer (bis 200° Grad)
  • 1 Spritzbeutel (Tüllengröße 8mm)
  • 1 sauberer Pinsel
  • Backpapier

Los geht’s:

Zunächst alle Zutaten sorgfältig abwiegen und den Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.

  1. Mixe die gemahlenen Mandeln mit dem Puderzucker etwa 30 Sekunden, bis beide Zutaten gut vermischt sind.
  2. Füll die Mandel-Zucker-Mischung im Anschluss zusammen mit dem Wasser in einen tiefen Topf, verrühr das Ganze vorsichtig und erwärme die Mischung bei mittlerer Hitze.
  3. Mit dem Thermometer solltest du die Temperatur des Sirups immer im Auge behalten. Diese sollte 118°C betragen. Den Sirup dann einfach bei dieser Temperatur kurz köcheln lassen.
  4. Während der Zuckersirup kocht, kannst du die 75 g Eiweiß schon in eine Schüssel geben.
  5. Ist der Sirup nun auf 114°C abgekühlt, musst du das Eiweiß auf höchster Stufe zu Eischnee schlagen bis die Temperatur auf 118°C steigt.  Nun kannst du den Sirup langsam unter den Eischnee rühren. Achte drauf, dass kein Zucker am Rand der Schüssel kleben bleibt.
  6. Gib die Lebensmittelfarbe hinzu. Und jetzt mit dem Mixer auf höchster Stufe in die Masse, damit der Schaum schneller abkühlt und glatt wird. Mit deiner Fingerspitze kannst du die Temperatur überprüfen: Sie sollte etwas wärmer als handwarm sein.
  7. Die restlichen 75 g Eiweiß mit den gemahlenen Mandeln und dem Puderzucker mit einem Teigschaber kräftig verrühren.
  8. Das ganze solltest du so lange gut rühren, bis eine marzipanähnliche Masse entsteht.
  9. Gib nun etwas Eischnee in die Masse, verrühr das Ganze und hebe dann den restlichen Eischnee unter. Verrühr die Mischung sorgfältig und sammle die halbflüssige Masse in der Mitte der Schüssel.
  10. Mithilfe eines Teigschabers füllst du nun den Spritzbeutel bis etwa zur Hälfte mit der Makronenmasse.
  11. Leg dir ein Backblech mit Backpapier bereit und spritze nun mit dem Spritzbeutel kleine, flache Teigstifte (Keine Kreise! Wir wollen ja eine Bubblegum Form!) auf das Backpapier.
  12. Ist das Backblech komplett voll, drück die Teigstifte leicht an, damit ihre Oberfläche eben ist. Und nun wird das Ganze 12 Minuten bei 160°C (Umluft) gebacken.Hack währenddessen die Schokolade klein und gib sie in eine Schüssel.
  13. Jetzt kannst du die Sahne in einem Topf zum Kochen bringen und die gehackten Kaugummistückchen hinzugeben. Erwärme das Ganze auf ca. 80°C und achte darauf, dass der Kaugummi schmilzt.
  14. Gieß die Sahne-Kaugummi-Mischung nun in mehreren Portionen über die Schokolade. Jedes Mal mit einem Schneebesen sorgfältig verrühren! Ist der Kaugummi nicht vollständig geschmolzen, erwärmst du das Ganze einfach wieder und verrührst es nochmal.
  15. Die Creme füllst du dann in ein Gefäß und stellst es dann für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.
  16. Die Macarons solltest du vor dem Garnieren ebenfalls vollständig abkühlen lassen. Je nach Bedarf kannst du die Creme nun als Kugel oder Kranz auf der Hälfte der Makronen verteilen.
  17. Drück jeweils zwei gleich große Makronen aufeinander und yummy!

Artikelbild_Maccaron

FERTIG! BON BON APPETIT! 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s